Natur ohne Jagd e.V Music for Animal Rights Natur ohne Jagd e.V. Hessen Tier Time e.V JagdAberFair WITAS e.V pro iure animalis Partei Mensch Umwelt Tierschutz Animal Alliance
Share |


Pressemeldung vom 01.02.2011

Aktionsbündnis Jagdfreie Natur am 5. Februar 2011 mit großem Informationszelt und prominenter Unterstützung in Dortmund


Das Aktionsbündnis Jagdfreie Natur, ein Zusammenschluss von zehn regional und bundesweit tätigen Organisationen aus den Bereichen Tierschutz, Tierrechte, Naturschutz und Politik, startet am 5. Februar 2011 in Dortmund seine Kampagnen gegen Fallenjagd und Haustierabschuss durch Jäger. Diese Informationsveranstaltung anlässlich der Messe Jagd & Hund wird von Barbara Rütting unterstützt und moderiert, der bekannten Filmschauspielerin, Ex-Abgeordneten des Bayerischen Landtags als Sprecherin für Ernährung, Verbraucher- und Tierschutz der Grünen und zweimalige Alterspräsidentin.

Neben Barbara Rütting, dem Autor Dr. Gunter Bleibohm und verschiedenen Tierschützern wird auch der Bundesvorsitzende der Partei Mensch Umwelt Tierschutz, Stefan Bernhand Eck, in einer Rede zu dem auch in der Politik brisanten Thema Jagd Stellung beziehen. Jedes Jahr werden Tausende Hunde und Hunderttausende Katzen Opfer von Jägern – legalisiert durch eine tierfeindliche Politik. Die Scheinargumentationen für den Abschuss von Katzen reichen von "Populations-gefährdend" für Singvögel bis zu "Bastardierung" (Paarung von Haus- und Wildkatzen). "Wissenschaftlich haltbare Studien hierzu liegen nicht vor", sagt Stefan Bernhard Eck, der Parteivorsitzende und Mitinitiator des Aktionsbündnisses.

Dass in Deutschland immer noch mit grausamen Fallen gejagt wird, ist kaum bekannt. Hier besteht Aufklärungsbedarf, damit sich die Bürger gegen diese Jagdmethode aussprechen und Druck auf die politisch Verantwortlichen machen, zumal Fallenjagd auch eine Gefährdung von Menschen und Haustieren darstellt. "Dass dieses Aktionsbündnis durch Öffentlichkeitsarbeit auf diese Missstände aufmerksam macht", so Barbara Rütting, "ist der richtige Weg, weshalb ich meine Unterstützung direkt angeboten habe."

Das bunte Rahmenprogramm besteht aus kurzen Filmvorführungen, Autorenlesungen und verschiedenen Redebeiträgen. Auch für das leibliche Wohl ist mit einem Stand von "Vegan Wonderland" gesorgt.

Die Veranstaltung in Dortmund findet auf dem Reinoldi-Kirchplatz statt.
Beginn: 11.00 Uhr.

Weitere Infos sind auf dieser Webseite zu finden: www.jagdfreie-natur.de